Die ersten Tage nach der Geburt sind eine ganz besondere Zeit. Unsere Besuche sollen euch helfen, euren eigenen Weg mit dem Familienzuwachs zu finden. Mit unserem Fachwissen stehen wir euch dabei beratend und unterstüztend zur Seite.

 

Die Hausbesuche beginnen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus oder, bei ambulanten Entbindungen, am Tag der Geburt. In den ersten 10 Tagen ist ein täglicher Besuch möglich. Insgesamt können wir euch 8 Wochen nach der Geburt begleiten. Bei Stillproblemen und zum Ende der Stillzeit/Nahrungsumstellung des Kindes kann die Betreuung individuell erweitert werden.

 

Medizinisch gesehen ist das Wochenbett eine Zeit, die der Körper benötigt, um sich wieder auf den nicht-schwangeren Zustand einzustellen und die Veränderungen durch Schwangerschaft und Geburt zurückzubilden. Nicht zu vergessen ist die große Hormonumstellung, die in deinem Körper stattfindet.

Nicht nur dein Körper stellt sich nun mit jeder Faser darauf ein, ein Baby versorgen zu können, auch ist das Wochenbett eine Zeit des Kennenlernens des neuen Familienzuwachses. Auch das Elternsein will gelernt sein und wir freuen uns, in dieser aufregenden Zeit eure Ansprechpartnerinnen zu sein.

 

Bei den Besuchen geben wir Stillhilfen, beantworten Fragen zur Flaschenernährung, kontrollieren die Rückbildung der Gebärmutter und beobachten ggf. die Wundheilung. Außerdem geben wir Pflegetipps, wiegen dein Baby, beobachten seinen Bauchnabel und beantworten alle anfallenden Fragen. Auch zeigen wir dir Übungen zur Rückbildungsgymnastik und Beckenbodentraining.

 

In der häuslichen Umgebung können sich oft auch Väter selbstverständlicher einbringen und ihre Fragen stellen. Außerdem gibt es Anregungen und viel Raum, Geschwisterkinder zu integrieren.

Schön wäre es, wenn wir uns in der Schwangerschaft schon einmal treffen würden, um uns für die weitere Betreuung besser kennen zu lernen.